Sa., 21. Aug. | Kulturhaus Karlshorst

HÖRSPIEL ZUM ZUGUCKEN "„Dummheit, die man bei andern sieht, Wirkt meist erhebend aufs Gemüt!“

Christine Marx, Klaus Nothnagel und Helmut Frommhold ( Musik) bringen bekannte und unbekannte Texte, Gedichte und Bildergeschichten des Meisterhumoristen Wilhelm Busch auf die Bühne.
HÖRSPIEL ZUM ZUGUCKEN "„Dummheit, die man bei andern sieht, Wirkt meist erhebend aufs Gemüt!“

Zeit & Ort

21. Aug., 19:00
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin, Deutschland

Über die Veranstaltung

Wilhelm Busch war trotz seines Junggesellenlebens kein Kind von Traurigkeit! Er hat gerne und viel getrunken, gut gegessen und die Schrulligkeiten seiner Mitbürger aufgeschrieben und gezeichnet. Bis heute amüsieren wir uns über seine Karikaturen und den Einfallsreichtum seiner knappen Verse. Aber wer kennt seine Prosatexte oder den „Undankbaren“? Mit Texten, Gedichten und natürlich vielen Bildergeschichten lassen Christine Marx, Klaus Nothnagel und Helmut Frommhold ( Musik) ein buntes Bild des Meisterhumoristen lebendig werden und haben ein paar feine Überraschungen für die Fans der „Hörspiele zum Zugucken“ parat.

Diese Veranstaltung teilen