Hörspiele zum Zugucken

Szenische Lesungen mit Texten von Goethe bis Tucholsky

HÖRSPIELE ZUM ZUGUCKEN ist die Reihe szenischer Lesungen vom Theater sinn&ton.

 

Schauspieler verwandeln sich im schnellen Wechsel in Bühnenfiguren und Geschichten-Erzähler; die verschiedenen Rollen werden auch durch Hüte und Kostümteile charakterisiert. Eben hat das Publikum noch eine dramatische Szene erlebt, jetzt hört es einem Erzähler zu: die Urform des Theaters.

 

Die Musik schafft Atmosphäre und Stimmungen; bei Bedarf wird das akkustische Geschehen durch Geräusche ergänzt: Trommeln, Glocken, Klingeln, Rüttelgefäße, Vogelpfeifen, Donnerblech etc.

 

Bei dieser Lese-Theater-Form, die durchaus auch Raum für Improvisationen lässt, steht das Erzählen im Vordergrund.

Das Repertoire reicht von Goethes bis Tucholsky, vom Krimi bis zur Groschenroman-Parodie. 

 

Hier unser Repertoire:

 

Video-Lesungen

  • Youtube
Pfeil

Neu

Basile: 

Märchen Erwachsene

Busch: 

Die fromme Helene

Busch: 

Dideldum

Christie:

Miss Marple

Christie:

Poirot ermittelt

Dahl:

Lammkeule

Horvath:

Stunde der Liebe

Puschkin: 

Pique Dame

Tschechow:

Gemüter

Dickens:

Weihnachtsgeschichte

Conan Doyle:

Sherlock Holmes

Eichendorff:

Das Schloss Dürande

Goethe:

Augenglas der Liebe

Kleist:

Die Marquise v. O.

Puschkin: Schneesturm

Lafontaine:

Fabeln

Shakespeare:

Sonnette

Maupassant: Glück

Schiller: Verbrecher

Maupassant:

Vollmond

Singer:

Das Geschenk

Tucholsky:

Rheinsberg

Tucholsky:

Machen Sie das...

Christie: 

Polrot auf Rhodos

Grimm:

Das stille Volk

Nothnagel:

H.H.-Straße

Singer:

Tag des Glücks

Dahl:

Die Wirtin

Heimatroman:

Berg des Schicksals

Perrault: 

Blaubart

Tschechow: Eheleute

Theater sinn&ton      Hörspiele zum Zugucken